Schließung der Kindertagesstätten


Wie den Pressemeldungen der Hessischen Landesregierung bereits am Freitagabend zu entnehmen war, bleiben die Kindertagesstätten in Hessen ab Montag, bis auf eine Notfallbetreuung, geschlossen. Die Umsetzung wird derzeit in der Gemeindeverwaltung in enger Abstimmung mit den Kita-Leitungen geplant. Die Regelungen gelten voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien am 20. April 2020.

Die Notfallbetreuung können Eltern in systemrelevanten Berufen in Anspruch nehmen. Hierzu zählen nach Vorgaben der Hessischen Landesregierung beispielsweise alle medizinischen und pflegerischen Berufe, Polizei, Feuerwehr, THW sowie Beschäftigte der Justiz. Eine vollständige Liste der Berufsgruppen hat das Land Hessen auf seiner Website veröffentlicht. Die Gemeindeverwaltung folgt bei der Umsetzung den Vorgaben der Landesregierung.

Weitere Informationen sind in der Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus der hessischen Landesregierung veröffentlicht.

Dass auch die Schulen schließen, wurde bereits von Landrat Thorsten Stolz in einer Pressekonferenz am Freitag, 13. März 2020, verkündet.

Bürgermeister Albert Ungermann bittet alle um Verständnis. Eine vergleichbare Situation in diesem Umfang gab es noch nicht. Deshalb sollte in dieser außergewöhnlichen Lage mit Bedacht und Rücksicht auf die beschlossenen Maßnahmen reagiert werden, auch wenn dadurch persönliche Einschränkungen entstehen.