Trauerhallen geschlossen


Auf Grund der erhöhten Gefährdungslage in Verbindung mit der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona Epidemie in Deutschland vom 16.03.2020 werden die Trauerhallen auf den Friedhöfen Linsengericht mit sofortiger Wirkung geschlossen.

Trauerfeiern in den Trauerhallen sind somit nicht mehr möglich.

Sofern es erwünscht ist, können Trauerfeiern im Freien am Grab abgehalten werden. Hierbei ist die zulässige Höchstzahl an Teilnehmern nach dem jeweiligen Sachstand der Verfügungen zu beachten und darf nicht überschritten werden.

Selbstverständlich können Trauerfeiern zu einem späteren Zeitpunkt in den Trauerhallen nachgeholt werden.

Weiterhin mussten die Toilettenanlagen auf Grund der derzeitigen Situation auf alle Friedhöfen gesperrt werden. Die Anlagen werden aber für Trauerfeiern geöffnet werden.

Diese Regelung gilt bis auf Widerruf.

Wir bedauern die Situation sehr, bitten aber um das Verständnis aller Beteiligten.