Öffentlicher Personennahverkehr

Park & Ride - Anlage

Die Gemeinde Linsengericht unterhält im Ortsteil Altenhaßlau in der Nähe des Bahnhofes zwei Park & Ride-Anlagen. Die Anlage in der Lagerhausstraße verfügt über 54 Parkplätze und die in der Baumschulenstraße über 32 Parkplätze.

Die Parkplätze werden immer auf 2 Jahre ab dem 01.05. in den geraden Jahren vergeben. Das bedeutet, dass die Nutzung in ungeraden Jahren zum 30.04. endet.

Einen Parkplatz erhalten nur Personen, die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde Linsengericht haben. Sollte während der Nutzungsdauer ein Umzug nach außerhalb von Linsengericht erfolgen, kann der Parkplatz noch bis zum Ende der Laufzeit genutzt werden. Danach ist eine Verlängerung nicht mehr möglich, auch nicht mit der Eintragung eines Nebenwohnsitzes in der Gemeinde Linsengericht.

Die Parkplätze sind für Pendler bestimmt, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln dauerhaft zu einer Arbeitsstätte fahren. Dies ist mit einem entsprechenden Nachweis (z. B. Bescheinigung des Arbeitgebers, Studienbescheinigung, o. ä.) zu belegen.

Der Parkplatznutzer muss sein KFZ-Kennzeichen bekannt geben. Es können noch bis zu zwei weitere KFZ-Kennzeichen angegeben werden. Die angegebenen Kennzeichen werden auf dem Berechtigungsausweis eingetragen. Pro Stellplatz wird nur ein Ausweis ausgegeben. Die Ausweise sind durchnummeriert.

Die Kosten für einen Parkplatz in der Lagerhausstraße betragen monatlich 20 €, die Kosten für die Parkplätze in der Baumschule betragen 15 €.

Weiterhin verfügt die Gemeinde Linsengericht über 23 Fahrradboxen, welche sich im Bereich der P&R-Anlage Lagerhausstraße befinden. Die Kosten für eine Fahrradbox betragen jährlich 60 €, zusätzlich ist eine Kaution in Höhe von    50 € zu leisten.


Kontakt

Bei Fragen bezüglich P&R-Anlage

Keine Mitarbeiter gefunden.

Bei Fragen bezüglich ÖPNV

Keine Mitarbeiter gefunden.