Freiwilliger Polizeidienst


Der Freiwillige Polizeidienst in Hessen ist ein Angebot an engagierte Bürgerinnen und Bürger, sich für die Sicherheit in ihrer Stadt einsetzen. Unter dem Motto „Präsenz zeigen – Beobachten - Melden“ sind in Hessen über 350 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in über 100 Städten eingesetzt. Sie unterstützen die Polizei- und Ordnungsbehörden bei ihrer Aufgabenwahrnehmung im Bereich der Gefahrenabwehr und vorbeugenden Kriminalitätsbekämpfung.

Seit 2015 ist dieser wertvolle Baustein in der Sicherheitsarchitektur der Gemeinde Linsengericht ebenfalls etabliert.

Bis zu vier ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgen in der Gemeinde Linsengericht durch zeigen von Uniformpräsenz für ein gutes Sicherheitsgefühl bei den Bürgerinnen und Bürgern. Anlassbezogen informieren sie Zielgruppen proaktiv über aktuelle Kriminalitätsphänomene, wie z.B. Enkeltrick, Anruf falscher Polizeibeamter oder zu Themenfeldern im Bereich der Verkehrsprävention.

Im Bedarfsfall stehen sie als kompetentes Bindeglied zwischen der Bevölkerung und den örtlichen Ordnungs- und Polizeibehörden zur Verfügung und können somit für schnelle und unkomplizierte Hilfe sorgen.

Sie haben Interesse das Team der ehrenamtlichen Polizeihelferinnen und -helfer zu verstärken?

Wir bieten Ihnen gezielte Aus- und Fortbildungsmaßnahmen zu sicherheitsrelevanten Themen, die Möglichkeit einen wertvollen Beitrag für mehr Sicherheit in ihrem persönlichen Umfeld zu leisten und eine Aufwandsentschädigung von sieben Euro pro Stunde.

Im April 2020 findet ein neuer Ausbildungslehrgang statt.

Informieren Sie sich bei Ihrem Ansprechpartner der Gemeinde Linsengericht

Herr Weigelt, Ordnungspolizeibeamter
Tel.: 06051/709-134 | E-Mail: ordnungsamt@linsengericht.de

oder bei ihrem Ansprechpartner der Polizeistation Gelnhausen

Herr Jäger, Dienststellenleiter
Tel.: 06051/827-0 | E-Mail: pst-gelnhausen.ppsoh@polizei.hessen.de.

Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.