Erzieher/in (m/w/d) als Integrationsfachkraft


Für unsere Kindertagesstätte „Die Hasselbachzwerge“ im Ortsteil Altenhaßlau sucht die Gemeinde Linsengericht baldmöglichst eine/n

Erzieher/in (m/w/d) als Integrationsfachkraft

für 15 Stunden wöchentlich befristet bis 31.07.2021.

Zentrales Ziel ist die Betreuung und Förderung eines Kindes und dessen Teilhabe am Gruppengeschehen im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten.

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung mit staatlicher Anerkennung als Erzieher/in  oder eine vergleichbare anerkannte sozialpädagogische Ausbildung/Qualifikation und die Vorlage eines eintragsfreien Führungszeugnisses. Freude am Umgang mit Kindern, Engagement, Zuverlässigkeit und Teamgeist wird erwartet.

Die Gemeinde Linsengericht bietet Ihnen über ein gutes Betriebsklima hinausgehend, eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 8a TVöD SuE sowie

  • Familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet
  • Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Jahressonderzahlung sowie ein zusätzliches Leistungsentgelt
  • Zuschuss zur vermögenswirksamen Leistung
  • Möglichkeit der Entgeltumwandlung
  • Urlaubsanspruch von 30 Tagen jährlich bei einer fünf Tage Woche
  • Krisensicherheit des Arbeitsplatzes
  • Betriebliche Altersversorgung (ZVK)
  • Überstunden werden durch Freizeit abgegolten
  • Bezuschussung von Präventionsmaßnahmen zum Erhalt der Gesundheit

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz entsprechend berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen können Sie uns gerne unter der Adresse:

Gemeindevorstand Linsengericht
-Personalamt –
Altenhaßlau,
Amtshofstr.1,
63589 Linsengericht

bis zum 31.07.2020 zukommen lassen.

Ehrenamtliches Engagement wird bei der Gemeinde Linsengericht gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, geben Sie dies bitte bei Ihrer Bewerbung an. 

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin des Personalamtes, Frau Kuntner-Desch, unter der Telefonnummer 06051/709-164 oder unter E-Mail: personalverwaltung@linsengericht.de sowie Frau Wild als Leiterin der Einrichtung unter der Telefonnummer 06051/88 94 37 gerne zur Verfügung.

Mit Einreichung der Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens entsprechend des § 23 HDSIG zu. Ihre Daten werden mit dem Eingang Ihrer Bewerbung bis sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und anschließend gelöscht. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angaben von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Linsengericht, 15.07.2020
Der Vorstand
der Gemeinde Linsengericht

gez.
Albert Ungermann
Bürgermeister